„Color of Sports“ erblickt das Licht der Welt

19

Mai

2014

Neues Medium aus dem Hause Golf Week richtet sich an Key-Player aus Wirtschaft, Sport, Politik und Sportverbände.

Seit Ende April ist Österreich mit „Color of Sports“ um ein gedrucktes Monatsmedium reicher. Das Sports Business-Newspaper entspringt der Golf Week Medienges.m.b.h. und widmet sich mit einer Auflage von 8.000 Stück den wirtschaftlichen Aspekten im Sportbereich. Die Beiträge drehen sich dabei unter anderem um Sponsoring, den Sporthandel, die Sportmedienwelt, Großevents, Hintergrundberichte, Sportverbände, Mannschaften und Sportler selbst. 

„Die ‚Color of Sports‘ wird ein ganz neuwertiges Medium – so noch nie da gewesen in Österreich – wir freuen uns, den Medienmarkt mit einer neuen Fachzeitung zu bereichern“, so Harald Kopp, Herausgeber des Printtitels, in einer Aussendung. “Color of Sports„ richtet sich in erster Linie “an Key-Player aus Wirtschaft, Sport, Politik und Sportverbände. Selbstverständlich hat der Endverbraucher auch die Möglichkeit, Color of Sports im Abo oder als e-Paper zu konsumieren„, erklärt Co-Herausgeber Sascha Zelenka.

Außerdem hat sich die Fachzeitung mit der Österreichischen Sporthilfe und der Europäischen Sponsorbörse (ESB) zwei Partner geschnappt – die Partnerschaft mit der Österreichischen Sporthilfe etwa kommt unter anderem der Sportförderung österreichischer Athleten zugute, da von jedem Jahresabo 12 Euro für die Unterstützung österreichischer Sportler investiert werden.

cover color of sports

Die Beiträge von „Color of Sports“ drehen sich dabei unter anderem um Sponsoring, den Sporthandel, die Sportmedienwelt, Großevents, Hintergrundberichte, Sportverbände, Mannschaften und Sportler selbst.

Kommentar hinterlassen