Chapter 4 eröffnet Office in Mazedoniens Hauptstadt Skopje

19

Oktober

2011

Der größte Kunde von Chapter 4 ist Hewlett-Packard, für den PR Projekte in 13 Ländern der Region koordiniert und umgesetzt werden.

Chapter 4, das österreichische PR Agenturnetzwerk in CEE/SEE, gründet seine fünfte Niederlassung in Südosteueropa. Chapter 4 Mazedonien in Skopje ist ein Joint Venture mit Igor Nikoloski, der schon bisher als lokaler Partner die Wiener PR-Berater in Mazedonien vertreten hat. Nach Ungarn, Serbien, Bulgarien und Bosnien-Herzegowina ist Mazedonien der fünfte Markt in SEE, in dem Chapter 4 mit einem eigenen Büro vertreten ist. Weitere Länder werden mit lokalen Affiliate Partnern abgedeckt, sodass die gesamte CEE/SEE Region flächendeckend betreut werden kann.

Der größte Kunde von Chapter 4 ist Hewlett-Packard, für den PR Projekte in 13 Ländern der Region koordiniert und umgesetzt werden. Aber auch andere internationale Unternehmen, die von Wien aus Ihre CEE Aktivitäten steuern, stehen auf der Kundenliste, darunter Lufthansa, Austrian Airlines, Reed Exhibitions und andere. Ein Vorteil, den Chapter 4 bietet, liegt in der zentralen Koordination der PR Agenden für mehrere CEE/SEE Länder in Wien mit konsolidiertem Reporting, Rechnungslegung und einheitlich hohen Qualitätsstandards in der lokalen Implementierung.

Kleiner aber feiner Markt

„Mazedonien ist für uns ein kleiner, aber feiner Markt, der sich sehr um ausländische Investoren bemüht. Die schwierige, aber strategisch wichtige Lage am Balkan birgt aber auch Herausforderungen, bei deren Bewältigung wir unsere Kunden mit dem neuen Büro vor Ort noch besser unterstützen können“, erklärt Severin Heinisch, CEO von Chapter 4. „Das mazedonische Büro stärkt unsere Präsenz in Südosteuropa auf dem Weg zum führenden Agenturnetzwerk der Region mit Sitz in Wien. Wenn Österreich seine Position als führender Investor der Region und die Headquarterfunktion Wiens behalten möchte, braucht es auch im industrienahen Dienstleistungsbereich Unternehmen wie Chapter 4, die diese Rolle abbilden“, so Boris Beker, Managing Partner von Chapter 4, der den Deal in Skopje eingefädelt hat. „Mit Chapter 4 haben wir einen Partner mit hoher Kompetenz in SEE/CEE. Der Ausbau des Netzes mit eigenen Büros sichert auch unseren Kunden einen unkomplizierten und direkten Zugang zu den Meinungsmärkten dieser Region“, so Axel Zuschmann, Geschäftsführer von Ecker & Partner, die mit 20% an Chapter 4 beteiligt ist. 75 Prozent hält Severin Heinisch und 5 Prozent Boris Beker.

Kommentar hinterlassen