Breitere Gesellschafterbasis für Agentur Chapter 4

02

August

2010

Neuer Gesellschafter.Boris Beker, Senior PR Berater, erwirbt fünf Prozent-Anteile an dem CEE Agenturnetzwerk für PR und Public Affairs, Chapter 4.

Boris Beker, der im serbischen Novi Sad aufgewachsen ist und in Wien studiert hat, war von Start weg mit an Bord des Anfang 2010 gegründeten Unternehmens Chapter 4 (www.chapter4.at). Nun erwirbt der Senior PR Berater fünf Prozent Anteile an dem neuen CEE Agenturnetzwerk für PR und Public Affairs. Hauptgesellschafter bleibt mit 85 Prozent Gründer und Geschäftsführer Severin Heinisch, zehn Prozent hält die Agentur Ecker & Partner. 

“Seine genauen Marktkenntnisse in Südosteuropa und die Sprachkompetenz waren für den erfolgreichen Start von Chapter 4 wesentlich mitverantwortlich, seine Beteiligung an dem Unternehmen ist ein logischer Schritt“, lobt Heinisch seinen Geschäftspartner. Denn vor allem in Südosteuropa gibt es noch viel Potential für Chapter 4, sind die beiden Gesellschafter überzeugt. Die kleinräumige Struktur der Region, die komplizierte politische Lage und ein Kundenpotenzial von rund 60 Millionen Einwohnern fördern den Bedarf an komplexen Informationsdienstleistungen und die will Chapter 4 bieten. Ein Mix aus österreichischem Know-how mit lokaler Expertise soll das Erfolgsrezept sein. Bislang stehen Unternehmen wie HP, Lufthansa, Sony Ericsson, Intermarché, Reed Exhibitions oder die Wiener Schuhmanufaktur Ludwig Reiter auf der internationalen Kundenliste von Chapter 4. Neben der Zentrale in Wien, gibt es Büros in Ungarn, Bulgarien, Serbien und Bosnien-Herzegowina sowie lokale Vertragspartner in insgesamt zwölf CEE Ländern. Hierzulande ist dies Ecker & Partner, international gibt es eine enge Zusammenarbeit mit dem Agenturnetzwerk Burson-Marsteller.


Boris Beker (links, mit Agenturchef Severin Heinisch) erwirbt 5 Prozent an Chapter 4, dem neuen CEE Agenturnetzwerk für PR und Public Affairs.

Kommentar hinterlassen