27

Februar

2009

Blitzlicht Revue.Aus der größten Online Foto-Szeneplattform in Südösterreich entstand ein Printmagazin, das seit Herbst 2008 alle zwei Monate in einer Auflage von 20.000 Exemplaren erscheint. Mag. Nikolaus Gierok, Anzeigen- und Objektleiter der „Blitzlicht-Revue“ im »OBSERVER«-Letter-Interview.

Die Kärntner Internetseite www.blitzlicht.at ist seit einigen Jahren das Online-Fotoportal rund um Events, Promis und die Kärntner Gesellschaft schlechthin. Die Erfolgsgeschichte des Onlineportales findet seti vergangenem Herbst in einem neuen Kärntner-Society-Magazin, der „Blitzlicht Revue“, seine Fortsetzung. Egon Rutter startete vor Jahren erstmals sein Online-Portal. Mittlerweile ist die Internetseite zur erfolgreichsten Party- und Eventseite im geworden. Das neue Kärntner Society Magazin „Blitzlicht Revue“ hat an diese Erfolge bereits angeschlossen. Das Medium wird mit 100 Seiten Umfang auf Hochglanzpapier und einem zusätzlich veredelten verstärkten Umschlag produziert. Der Vertrieb erfolgt im Zeitschriftenhandel in ganz Kärnten, einem zusätzlichen Schwerpunkt in den Kernzonen von Wien sowie dem Lesezirkel Kärnten. Ebenso gibt es gezielte Kooperationen mit Veranstaltern und Kärntenweit agierenden Unternehmen. Mag. Nikolaus Gierok, Anzeigen- und Objektleiter der „Blitzlicht-Revue“, stellte sich den Fragen des »OBSERVER«-Newsletters.

Society-Lifestyle-Schiene

Wofür steht die „Blitzlicht-Revue“? Wie würden Sie die Positionierung umschreiben?

Nikolaus Gierok: Die „Blitzlicht Revue“ ist ein Medium, welches ausgehend von der Plattform www.blitzlicht.at, welche die größte Online Foto-Szeneplattform in Südösterreich ist, entstanden ist. Hierbei also kann man sagen, dass die „Blitzlicht Revue“ für Kärntens Szene und Events und natürlich Promis steht, gemäß dem Leitsatz „Promis wohin man schaut“. Vor allem aber wichtig zu wissen ist, dass wir auch immer wieder die Wiener Promi-Szene einfangen, die ja gespickt ist mit etlichen Kärntnern und dieses Magazin sinnvoller Weise auch in Wien in den Innenstadt Trafiken sowie am Flughafen und Bahnhof im Verkauf steht.
Die Positionierung in Kärnten ist ganz klar eine Society-Lifestyle-Schiene, die wir als Redaktion auch leben, da wir selber auf sehr vielen Events neben unseren Fotografen unterwegs sind.

Wie sehen die inhaltlichen und kaufmännischen Ziele der „Blitzlicht-Revue“ aus?

Nikolaus Gierok: Inhaltlich transportieren wir in verschiedenen „Blitz“-Rubriken Themen, die die High Society interessieren: Angefangen mit der Hauptrubrik „BlitzSociety“, wo wir einen zweimonatlichen Rückblick auf die besten Events – akkordierend mit der Onlineplattform www.blitzlicht.at – bieten, über „BlitzInterviews“, „BlitzPortraits“, „BlitzReports“, „BlitzHistorie“, BlitzBusiness“, „BlitzFashion+Style“, bis hin auch zu der Rubrik „BlitzLiving“, in der neue Einrichtungstrends besprochen werden oder „BlitzG´sund“, wo wir Themen aus dem Bereich Gesundheit und Wellness bringen, wollen wir diese Palette an möglichen „Blitz-Themen“ immer wieder erweitern und auch amüsante Rubriken wie zum Beispiel „BlitzDuell“, in der es um einen sportlichen, wirtschaftlichen, künstlerischen Wettkampf im humoristischen Sinne geht, einführen.

Die Auflage der „Blitzlicht-Revue“ liegt bei 20.000 Stück. Wir erscheinen alle zwei Monate, also sechs Mal im Jahr. Die Reichweite ließen wir auf Grund der kurzen Zeit, die es uns gibt, noch nicht bestimmen. Wir planen aber demnächst eine Meinungsumfrage zum Thema Bekanntheitsgrad der Marke Blitzlicht, da wir nun auch die Angebotsschiene der medialen Präsentation auf das „Blitzlicht TV“ und ein „Blitzlicht Radio“ erweitern. Das heißt wir werden zu einem Online-, Print-, TV-, Radio-Medium.

Was soll 2009 erreicht werden? Wie lauten die Subziele für das aus heutiger Sicht schwierige Wirtschaftsjahr 2009?

Nikolaus Gierok: 2009 wird für die Medienwelt natürlich kein leichtes Jahr. Jedoch sehen unsere Ziele auf Grund der sehr erfolgreichen Markteinführung der „Blitzlicht Revue“ und der Stärkung der Marke „Blitzlicht“ wie folgt aus: Weitere Etablierung und Stärkung der Marke Blitzlicht als unabhängige mediale Marke und Ausbau unserer Geschäftsfelder in mehreren Bereichen. Wir sind zuversichtlich, dass wir mit dem Allround-Package der crossmedialen Bewerbungsmöglichkeit in der kaufmännischen wie auch in der redaktionellen Sicht noch sehr viel Potential haben und dieses auch 2009 ausspielen können. Hier sollte aber auch gesagt sein, dass hinter der Agentur EVI ein großes Firmennetzwerk mit insgesamt sieben Gesellschaften steht, die in einem Netzwerk die Geschäftstätigkeit natürlich um einiges leichter machen.

Blitzlicht Revue
Co-Produktion der Blitzlicht Werbe & Marketing GmbH
Töschling 102
9212 Techelsberg
und der
EVI GmbH
Richtstraße 37
9500 Villach
Tel.: 05 077 077-0
Fax: 05 077 077 80
E-Mail: office@evi.cc
www.blitzlicht-revue.at

 

„Mr.Blitzlicht.at“ Egon Rutter und „Mr. Blitzlicht Revue“ Mag. Nikolaus Gierok: Seit Herbst 2008 setzt sich das Onlineportal auch Offline fort – alle zwei Monate in einer Auflage von 20.000 Exemplaren.

Kommentar hinterlassen