Besucherrekord bei der DICOM 2007

01

April

2007

Direktmarketing-Tag des DMVÖ.Die DICOM dauerte 2007 einen spannenden, interessanten und bestens besuchten Tag lang. Networking wurde bis in die Nacht betrieben. Die Vorträge unter Tags waren dafür hochkarätig.

Besucherrekord bei der DICOM 2007

Steve Harrison, Worldwide Creative Director Wunderman

 

Steve Harrison, Worldwide Creative Director Wunderman

Keynote Speaker Steve Harrison weckte gleich die letzten Verschlafenen auf und räumte in typisch britisch trocken-direkter Art mit zahlreichen Missverständnissen auf. „Creative Culture“ erzeugt man mit wenigen einfachen Schritten, die dann im Alltag doch nicht so einfach sein werden.

Lesen ist Pflicht

Harrison Troughton Wunderman belohnt seine Mitarbeiter für die Lektüre von Fachbüchern und hat einen eigenen Buchklub gegründet. So wie man einem Arzt, der nicht ans Lesen von Fachbüchern glaubt, nicht vertraut, sollte man auch bei einem Kreativen, der auf die Erkenntnisse der anderen verzichten kann, vorsichtig sein.

Ideas need a well-furnished mind“
Nachdem neue Ideen nur alte Ideen in neuem Gewand sind, können sie nicht aus dem Nichts entstehen.

Advertisement is a manufacturing process
So holt der Rekordhalte bei den Direct Lions in Cannes die Werber vom hohen Ross und predigt die Bedeutung der Kundenbetreuer „A big ad idea needs a big marketing idea“. Der Anfang ist immer das zu befriedigende Bedürfnis und der Markt. Erst wenn die zu befriedigenden Bedürfnisse herausgearbeitet sind, kann die Message und der kreative Prozess für die bestmögliche Verbreitung derselben gestartet werden. Und nur so kommt man zu vielen Cannes Lions. Ohne Markterfolg kommt dort auch die kreativste Werbung nicht vor.

Relevant Abruption
Das Briefing ist zentral für die darauffolgende Dramatisierung und Demonstration durch die Kreativen. Wenn der erste Schritt Fehler hat, kann der zweite es nicht mehr wettmachen. Denn in der unzähligen Information, die jeden Tag auf den Menschen einprasseln steht die Werbung nicht nur im Wettbewerb mit anderer Werbung. Sie muss sich auch gegen Skandal-Schlagzeilen am Zeitungskiosk durchsetzen. Für das Durchdringen zum Adressaten ist die „entscheidende Unterbrechung“ des täglichen Handelns notwendig.

 

KR Anton Feistl (feibra), DMVÖ Präsident Michael Straberger, Prof. Fritz Karmasin

Schillernde Beispiele

Die AA Das britische Gegenstück zum ÖAMTC warb um die Verlängerung der auslaufenden Mitgliedschaft mit per Post zugeschickten Auto-Stopper-Schildern, die auf dem Heimatort individualisiert waren – Tagline: Wenn Sie jetzt nicht verlängern, sind Sie das nächste Mal alleine.

Microsoft überzeugte IT-Manager vom Systemumstieg mit einem Brief mit zahlreichen angehefteten Zettelchen und Ergänzungen (engl. patch, in der IT-Welt auch für kleine Fehlerkorrektur-Programme bekannt) – Tagline: So sieht Deine IT-Umgebung aus, wenn Du nicht auf das neue System wechselst.

Des Weiteren wurden Sicherheitsschlösser mit einer Postwurfsendung beworben. Versandt wurde ein persönlicher, aber geöffneter Brief – Tagline: Wie würden Sie sich erst fühlen, wenn das mit Ihrer Wohnung passiert wäre.

 

Hilfe für Nicht-Mitglieder

Networking beim Nintendo wii

 

DMVÖ Unplugged
Eine Nintendo wii animierte zum Tennisspiel bei dem die Verbindung dank G-Sensor und Bluetooth-Verbindung das Racket ersetzte. Beim Spiel gesehen wurde unter anderem Mag. Michael Seidl von der feibra.

Außerdem dabei waren:

DMVÖ-Past-President Jürgen Menedetter (GF GIS Gebühren Info Service GmbH), Karin Merzendorfer und Bernd Kirisits (GF redmail Logistik & Zustellservice GmbH), Jürgen Polterauer (GF Rock & Partner), Regina Preloznik (Media Trainer), Herbert Reinisch (Head of Publicis Dialog Publicis Group Austria GmbH), Heike Reising (GF IQ-M), Christian Reitterer (GF Pro Management Quadrat), Doris Riedl (Sieben Marketing- und KommunikationsberatungsgmbH), Daniela Sabelko (Wunderman), Joerg Spreitzer (CEO OgilvyOne & Interactive New Business Ogilvy Group Austria), Gabriele Stanek (Direktorin Werbeakademie Wifi Wien), Michael Straberger (DMVÖ Präsident), Erich Suppan (Direct Marketing Pionier), Alexander Tauchhammer (Dr. Oetker GmbH), Wim Vermeulen (Director of Digital Innovation Ogilvy Central & Eastern Europe), Ricardo Vybiral (COO Wunderman Deutschland, President Wunderman Österreich), Peter Eissner Eissenstein (feibra), Martin Weseloh (Österreichische Post AG), Georg Wiedenhofer (Baumax), Martin Wilfing (GF Ranger Marketing & Vertriebs GmbH), Markus Zadina (GF ZMG Direktwerbung GmbH), Louisa Böhringer (GF DMVÖ Geschäftsführerin), Thomas N. Burg (GF factline), Alois Fanninger (Swiss Post International), Alois Ferscha (Institutsvorstand Pervasive Computing, Johannes Kepler Universität Linz). Christine Glatfeld (Marketingleitung Nestlé Nespresso), Thorsten Grimmer (AC Nielsen), Robert Hackl (Geschäftsführer Tele2UTA). Wolfgang Hafner (GF dialogic. – Direct-Marketing Consulting), Steve Harrison (Chairman und Creative Director Harrison Troughton Wunderman). Franz Hausleitner (GF feibra GmbH), Stefan Höffinger (Vice President A.T. Kearney Central Europe), Anton Jenzer (GF SCHOBER Information Group Österreich GmbH), Andreas Hanakamp (Weltklassesegler, Sportsponsoringexperte), Stefan Kaltenberger (DHS Channel Leader GER & Swiss Dell GmbH), Fritz Karmasin (Marktforscher), Helmut Kosa (GF pjure media), Holger Kossdorff (GF Dr. Kossdorff Werbeagentur GmbH), Ernest Kulhavy (Pionier des integrierten Marketings), Manfred Laaber (GF dm-drogeriemarkt), Thomas Lachner (Observer), Andreas Landgrebe (GE Ray & Berndtson CEE), Lukas Leitner (GF Cayenne Werbeagentur GmbH), Norbert Lustig (GF Lustig Direct Marketing GmbH), Christine Mahrle (Österreichische Post AG), Hans-Jörgen Manstein (Manstein) und viele mehr.

Interssante Links

www.dmvoe.at
Die Vorträge
Die Sponsoren

Kommentar hinterlassen