Berenika Sterba, Gründerin und Geschäftsführerin von Berenika PR

29

Juni

2011

Die Kommunikations-Agentur Berenika PR & Event arbeitet seit der Gründung für Unternehmen aus den Bereichen Industrie, Informationstechnologie, Gewerbe und Dienstleistung.

Seit 1994 ist die PR- und Eventagentur Berenika PR nun schon am Markt. Nach drei Jahren Berufserfahrung im Kongressmanagement im Austria Center Vienna wechselte Berenika Sterba Anfang der 90er Jahre in die IT-Branche zum Distributor Basic Computer Systems, wo sie die Presseabteilung aufbaute. Nach Besuch des PR-Lehrganges wagte sie 1994 den Sprung in die Selbständigkeit. Der stetige Ausbau des Kundenstocks erforderte im Jänner 2000 die Übersiedlung in größere Büroräume nach Perchtoldsdorf. Seit September 2008 befindet sich die Agentur für Strategische Kommunikation nun in Breitenfurt bei Wien.

Derzeit besucht die Gründerin und Mutter von Zwillingen berufsbegleitend den Master-Lehrgang für integrierte Kommunikation an der bfi-Wien Akademie. Die Kommunikations-Agentur Berenika PR & Event arbeitet seit der Gründung für Unternehmen aus den Bereichen Industrie, Informationstechnologie, Gewerbe und Dienstleistung. Sterba: „Kunden schätzen die verlässliche, flexible, persönliche und fachlich kompetente Betreuung bei der Beratung, Erstellung und Umsetzung von PR-Konzepten, Werbung und Eventmanagement – auch bei kleinem Budget.“ Die Unternehmensidee besteht darin, auch technische Inhalte werbewirksam und imagefördernd umzusetzen. Die PR- und Eventagentur heißt so wie die Firmengründerin mit dem Vornamen: Berenika. Der Sage nach soll die ägyptische Königin Berenice ihr goldenes Haar der Göttin Aphrodite geweiht haben, um die Heimkehr ihres Gatten aus siegreicher Schlacht zu erbitten. Coma Berenices – das Haar der Berenice – ist ein kleines Sternbild oberhalb der Jungfrau, das am Besten im Frühjahr beobachtet werden kann.

Berenika Sterba ist mit ihrer Agentur langjähriger Kunde des OBSERVER.

Viele Jahre mit dem OBSERVER verbunden

Die Firmenphilosphie orientiert sich an einem Spruch, den Konrad Lorenz gerne und oft benutzt hat: „Gedacht heißt nicht immer gesagt, gesagt heißt nicht immer richtig gehört, gehört heißt nicht immer richtig verstanden, verstanden heißt nicht immer einverstanden, einverstanden heißt nicht immer angewendet, angewendet heißt noch lange nicht beibehalten.“ Einer unbestätigten Quelle (lt. Witwe Lorenz) zu Folge soll das Zitat von Hubert von Walderdorff stammen. Das Konrad Lorenz Institute for Ethology verweist auch auf Prof. Dr. Dieter Frey, der es seit mehr als 20 Jahren verwendet und sich als Urheber wähnt.

Mit dem OBSERVER ist Berenika Sterba seit der Gründung der Agentur im Jahr 1994 verbunden: !Meine Kunden wollen wissen, wie ihre Informationen in den Medien ankommen. Selbst alle Titel zu durchforsten, wäre ein viel zu hoher zeitlicher Aufwand. Dank dem Team des OBSERVER garantiere ich seit Jahren eine systematische Suche und Dokumentation nach Suchbegriffen oder Themen, ob Print, Online, Radio im In- oder Ausland und neuerdings auch in den Social Media Plattformen und kann damit die geleistete PR-Arbeit gut belegen.“

Berenika PR & Event
Liesingtalstraße 55 Haus J
A-2384 Breitenfurt
Tel.: 02239/34531
www.berenika.at

Kommentar hinterlassen