Beim traditionellen »OBSERVER« Open House gab es einmal mehr Sturm und Maroni

04

November

2013

Medienbeobachtung live erleben konnten Kunden und Freunde von »OBSERVER« wie jedes Jahr im Oktober.

Im Vordergrund des »OBSERVER« Open house in der Lessinggasse 21 in 1020 Wien am späten Nachmittag des 30. Oktober 2013 standen einmal mehr das Get-together von Kunden und Freunden des Medienbeobachtungsunternehmens. Bei Führungen durch das »OBSERVER«-Haus erfuhren Interessierte, wie die Medienbeobachtung abläuft und wie Medienbeobachter arbeiten.

Observer Open House 2013 5

Ein Fixpunkt im Jahr: das »OBSERVER« Open House im Herbst

Observer Open House 2013 1

PRVA-Präsidentin Ingrid Vogl und der Gastgeber, »OBSERVER«-Geschäftsführer Florian Laszlo.

Observer Open House 2013 4

 Bevor es zu Sturm und Maroni ging, konnten sich die Gäste des »OBSERVER« Open House über die Geheimnisse der Medienbeobachtung informieren.

Observer Open House 2013 8

Auch »OBSERVER«-Geschäftsführer Florian Laszlo ließ es nicht nehmen, die eine oder andere Schnurre aus dem Medienbeobachtungsalltag zu erzählen. 

Observer Open House 2013 3

Für das leibliche Wohl sorgte einmal der fahrbare Hot-Dog-Stand von Hildegard Wurst.

Observer Open House 2013 7

Und auch Maroni durften beim »OBSERVER« Open House nicht fehlen.

Observer Open House 2013 6

Kunden, Mitarbeiter und Freunde des »OBSERVER« Open House ließen beim »OBSERVER« Open House den Oktober ausklingen.

Observer Open House 2013 2

 Feuerschlucker und Barkeeper in Personalunion: Auch die Show kam beim »OBSERVER« Open House nicht zu kurz.

Kommentar hinterlassen