Barbara Haas übernimmt Chefredaktion der Wienerin

13

August

2014

Das Frauenmagazin „Wienerin“ stellt sich personell neu auf.

Mit Barbara Haas übernimmt eine Vollblut-Journalistin das Zepter der „Wienerin“. Die gebürtige Steirerin ist seit über 20 Jahren Journalistin und in der österreichischen Medienlandschaft zu Hause. Haas war langjährige Redakteurin bei der „Kleinen Zeitung“ in Graz bevor sie 2006 zur Österreich Medien GmbH wechselte. Als Gründungsmitglied und Ressortleiterin Niederösterreich verantwortete sie über vier Jahre lang den Content für das Zeitungs- sowie Zeitschriftenportfolio des Medienhauses und zeichnet seit 2010 als stellvertretende Chefredakteurin „Österreich“ verantwortlich. Karen Müller, Geschäftsführerin der Styria Multi Media Ladies, erklärt: „Ich freue mich sehr, dass wir mit Barbara Haas eine von Österreichs führenden Journalistinnen gewinnen konnten, die die ,Wienerin‘ zukunftsorientiert gestalten und ausbauen wird.“ Und Barbara Haas fügt hinzu: „Eine spannende Herausforderung! Ich möchte die ,Wienerin‘ – gemeinsam mit unserem Team – noch stärker als lebensbegleitendes Magazin etablieren, das Neugierde weckt und Impulse setzt. Für engagierte, im Leben stehende Frauen, die den Begriff Schönheit ganzheitlich empfinden.“  Daniela Schuster, seit 2000 Mitglied des Redaktionsteams, langjährige Autorin, Textchefin, stellvertretende Chefredakteurin und Chefredakteurin der „Wienerin“, wird das Unternehmen mit September 2014 verlassen.

Redakteure

Folgt als Chefredakteurin der „Wienerin“ auf Daniela Schuster: Barbara Haas.

Kommentar hinterlassen