Aus den beiden Agenturen Companycode und E-Novation wird FOON

30

August

2010

Neue Konstallation.Die Zusammenführung zweier Agenturen zu einer ganzheitlichen Werbe- und New Media Agentur unter einem neuen Dach ist das Resultat eines wohlüberlegten Schritts.
Die unterschiedlichen Erfahrungen, Lebenswege und Charaktere auf der einen Seite und die gemeinsame Ziele auf der anderen bewogen die drei Geschäftsführer Christian Sturz, Dieter Assinger (beide E-Novation) und Manfred Rath (CompanyCode) ab 1. September 2010 unter dem Namen FOON zu fusionieren. Ihre Kompetenzen und Netzwerke verschmelzen zu einem kraftvollen, großen Ganzen. Foon – so die dri – sie damit eine der größten Agenturen Südösterreichs. Nicht in der Größe und Mitarbeiterstärke alleine, sondern vorrangig in der Vernetzung aller wesentlichen Agenturleistungen – mit erfahrenen Experten-Units – liege die neue Kraft. „Bei FOON verschmelzen zwei gesund operierende Unternehmen zu einer noch individueller agierenden Einheit. Wir sind nun in der Lage, umfassende Projekte für unsere anspruchsvollen Kunden überdurchschnittlich umzusetzen“, so der eigene hohe Anspruch von Dieter Assinger. Die Zusammenführung zweier Agenturen zu einer ganzheitlichen Werbe- und New Media Agentur unter einem neuen Dach ist das Resultat eines wohlüberlegten Schritts. Die Leistungen der klassischen Werbeagentur ergänzen sich um die Geschäftsfelder Events und Public Relations. Die alte Trennung der einzelnen Bereiche der Unternehmenskommunikation wird somit aufgehoben. Die New-Media-Agentur spannt ihren Bogen von der Erstellung einer Website bis hin zur Entwicklung komplexer, individuell ausgerichteter Anwendungen.

Miteinander statt Nebeneinander

Vernetztes Denken und Handeln optimieren die Ergebnisse der Kommunikationsarbeit. „Mit FOON können Kampagnen wirklich gesamt vernetzt angeboten und realisiert werden“, so Christian Sturz. Ziel ist es, durch gemeinsames Wachstum einen marktrelevanten Beitrag zu leisten. Der Output für den Kunden wird in der neuen Agentur FOON mehr sein als nur die Summe der beiden fusionierenden Unternehmen. „Mit Units, die aus absoluten Kommunikations-Experten bestehen, entwickelt FOON eine Kraft, von der in erster Linie die Kunden profitieren“, ist Manfred Rath überzeugt. Jeder der drei Geschäftsführer hat seine Stärken, ob im technischen, analytischen, strategischen oder schöpferischen Bereich. Zu dritt können sie nicht nur ihr geballtes Know How entfalten, sondern wahre Ideenfeuerwerke entzünden.


Manfred Rath (CompanyCode), Christian Sturz und Dieter Assinger (beide E-Novation) fusionierten mit dem 1. September 2010 unter dem Namen FOON zu einer Agentur.

Kommentar hinterlassen