Arbeitsprojekt Carla von ikp Vorarlberg gewinnt den BEST PRactice Award des PRVA

30

März

2012

ikp Vorarlberg, ikp Salzburg, ÖAMTC und die Fachhochschule Joanneum sind unter den Preisträgern des XIX. BEST PRactice Awards.

Die Agentur ikp Vorarlberg überzeugte die Jury des XIX. BEST PRactice Awards des PRVA mit einer stringenten wie auch humorvoll sinnstiftenden Kommunikationskampagne, gab Second Hand Ware eine passende Auslage und damit seinen Wert zurück. Das „Arbeitsprojekt Carla“ – mit dem 1. Preis des XIX. BEST PRactice Awards gewürdigt – präsentierte sich im Rahmen der Kampagne mit Kleidung, Möbeln und Haushaltswaren an verschiedenen reellen wie virtuellen Marktplätzen.

Platz 2 der XIX. BEST PRactice Awards geht an ein anderes Bundesland, allerdings an dieselbe Agentur. ikp Salzburg gewinnt mit „Die charmanteste Baustelle des Pongaus“. Die Jurybegründung: „Durch strategisch saubere und konsequent umgesetzte Arbeit wurde ein anfangs bereits problematisches Bauprojekt in time and budget und vor allem auch mit der Zufriedenheit aller Stakeholder erfolgreich abgeschlossen.“

Platz 3 der XIX. BEST PRactice Awards gehört dem Projekt „Zivilcourage“ des ÖAMTC. Ein Projekt, das ein Paradebeispiel für durchdachtes Storytelling und edukative Kommunikation ist.

Damit nicht genug an Best Practice-Awards: Mit „Wie läuft‘s“ gewinnen fünf Studierenden der FH Joanneum den Sonderpreis „Young PRofessionals“ der Jury. Ein heikles Thema  – Inkontinenz – wurde originell und gleichzeitig inhaltlich auf den Punkt gebracht thematisiert.

Die Überreichung der Urkunden für die in Kooperation mit dem Manstein Verlag verliehenen Auszeichnungen fand am 30. März im Rahmen einer kleinen Feier im stilvollen und aussichtsreichen Ambiente der Vienna Insurance Group, im 20. Stock des Ringturms im ersten Bezirk in Wien, statt. In luftiger Höhe gratulierten Sigrid Krupica, PRVA-Vizepräsidentin, Sebastian Loudon, Chefredakteur des „Horizont“ und die Juryvorsitzende Bettina Gneisz-Al-Ani den Preisträgern. Alexander Jedlicka, Public Relations-Leiter der VIG Konzernkommunikation, begrüßte als Gastgeber die anwesenden Preisträger.

Die Preisträger der BEST PRactice Awards XIX im Detail:

1. Preis
Projekt: „Schenk mir ein zweites Leben“
Projektträger: carla Arbeitsprojekte, Fachbereich Arbeit & Qualifikation der Caritas Vorarlberg
Agentur: ikp Vorarlberg

2. Preis
Projekt: Travel Charme Bergresort Werfenweng
Projektträger: Travel Charme Hotels & Resorts
Agentur: ikp Salzburg PR und Lobbying

3. Preis
Projekt: „Zivilcourage“
Projektträger & Umsetzung: ÖAMTC

Sonderpreis Young Professionals
Projekt: Wie läuft’s? – Kampagne für die Österreichische Kontinenzgesellschaft
Projektträger: MKÖ – Medizinische Kontinenzgesellschaft Österreich
Umsetzung: Studierende der FH Joanneum: Sophie-Kristin Hausberger, Katja Winkler, Matthias Alber, Mathias Pascottini, Hubertus J. Schwarz

Erstplatziert beim jüngsten BEST PRactice Award des PRVA: Bettina Gneisz-Al-Ani (Juryvorsitzende), Sebastian Loudon (Manstein Verlag), Karoline Mätzler (Caritas Vorarlberg), Martin Dechant (ikp Vorarlberg), Eva Deschler-Einwaller (ikp Vorarlberg), Heidi Dolensky (Caritas Vorarlberg), Sigrid Krupica (PRVA-Vizepräsidentin).

Kommentar hinterlassen