Andreas Koller von Fachmagazin „Der österreichische Journalist“ zum „Journalisten des Jahres“ gewählt

15

Dezember

2010

Die Begründung der Jury für Kollers Wahl: „Seine Kommentare sind eine Klasse für sich. Der Beste.“

„Journalist des Jahres“ ist laut dem heimischen Branchenfachmagazin „Der österreichische Journalist“ Andreas Koller, seines Zeichens stellvertretender Chefredakteur der „Salzburger Nachrichten“. Der ehemalige Ö1-Chef Alfred Treiber wurde im aktuellen „Journalist“ für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Die Redaktion des Jahres stellt der ORF, als bester Chefredakteur wurde Hubert Patterer von der „Kleinen Zeitung“ ausgezeichnet. Der erste Platz in der Kategorie Foto ging zum wiederholten Mal an APA-Fotograf Robert Jäger. In der Kategorie „Chefredakteur des Jahres“ landeten hinter „Kleine“-Chefredakteur Patterer auf den weiteren Plätzen Manfred Perterer von den „Salzburger Nachrichten“ und APA-Chefredakteur Michael Lang. Koller wurde auch zum Innenpolitikjournalisten des Jahres gekürt. Die Begründung der Jury für seine Wahl: „Seine Kommentare sind eine Klasse für sich. Der Beste.“ Auf Platz zwei folgt ZIB2-Anchorman Armin Wolf. Aufdecker des Jahres ist laut „Journalist“ der stellvertretende „Falter“-Chefredakteur Florian Klenk, Wirtschaftsjournalist des Jahres wurde Michael Nikbakhsh vom „profil“. In der Kategorie „Außenpolitik“ ging Raimund Löw siegreich hervor. Der Brüssel-Korrespondent des ORF liegt vor Christian Ultsch von der „Presse“. Kolumnist des Jahres ist Rainer Nikowitz („profil“), Kulturjournalist des Jahres Frido Hütter („Kleine Zeitung“), Sportjournalist des Jahres Christoph Zöpfl von den „Oberösterreichischen Nachrichten“, die Kategorie „Unterhaltung“ gewann Karl Hohenlohe („Kurier“, ORF). Der ehemalige Ö1-Chef Alfred Treiber wird für sein Lebenswerk ausgezeichnet, Servus-TV-Programmdirektor Wolfgang Pütz für „Programm in bester öffentlich-rechtlicher Manier“ in der Sonderkategorie TV. Die Blogger Robert Misik (www.derStandard.at) und Andreas Unterberger (www.andreas-unterberger.at) gewinnen in der Kategorie Online.

Kommentar hinterlassen