Alexander Tarzi ist neuer Leiter Communications der Infineon Technologies Austria AG

11

August

2014

Der 47-Jährige folgt auf Dr. Ingrid Lawicka, die sich entschlossen hat, in ihre Heimatstadt Wien zurückzukehren, um sich dort einer neuen beruflichen Herausforderung zu stellen.

Alexander Tarzi übernahm per 1. August 2014 die Leitung der Unternehmenskommunikation bei Infineon Technologies Austria AG. Der 47-Jährige folgt auf Dr. Ingrid Lawicka, die sich nach über zehn erfolgreichen Jahren bei Infineon Technologies Austria AG entschlossen hat, in ihre Heimatstadt Wien zurückzukehren, um sich dort einer neuen beruflichen Herausforderung zu stellen. Tarzi hat langjährige Erfahrung in der Kommunikation für multinationale Technologieunternehmen. Seine Stärken liegen im Management komplexer Kommunikationsprojekte in einem globalen Umfeld. Die bisherigen beruflichen Stationen von Tarzi waren unter anderem ABB Austria, Philips Austria, NXP Semiconductors und zuletzt Knowles Electronics. Die Vorstandsvorsitzende von Infineon Technologies Austria AG, Dr. Sabine Herlitschka setzt auf die Unterstützung durch den neuen Kommunikationsverantwortlichen: „Wir haben mit Alexander Tarzi einen Experten mit ausgeprägtem Branchen-Know-how an Bord, der die Kommunikationsagenden unseres Unternehmens in der gleichen, hohen Qualität wie bisher weiterführen wird.“

Infineon Technologies Austria AG mit Sitz in Villach, Forschungs- und Entwicklungszentren in Villach, Graz und Linz sowie der IT-Services GmbH in Klagenfurt und einem Sales Office in Wien generierte im Geschäftsjahr 2013, mit Ende September, einen Gesamtumsatz von 1,2 Milliarden Euro und beschäftigt österreichweit über 3.100 Mitarbeiter, davon circa 1.100 in Forschung und Entwicklung. Infineon Technologies Austria AG ist ein Konzernunternehmen der Infineon Technologies AG.

Tarzi Alexander

Der neue Leiter Communications der Infineon Technologies Austria AG: Alexander Tarzi.

Kommentar hinterlassen