Al Gore auf Einladung der mobilkom Austria in Wien.Mit dem „High Performance Computing and Communication Act of 1991“ war Al Gore federführend an der populären Verbreitung des Internets und der Schaffung eines High-Speed Glasfaser Networks in den USA beteiligt und leitete so den weltweiten Siegeszug dieses Mediums politisch ein. Jetzt schützt er das Klima, wird nicht als Präsident kandidieren und spricht am 24. Oktober in Wien über Mobiles Internet und sicher auch das Weltklima.


Der Keynote-Speaker beim mobile.futuretalk der Mobilkom Austria am 24. Oktober in Wien ist wohl einer der wandelbarsten (Ex-)Politiker. Vom Langweiler an der Macht wurde er zum Hollywood-Liebling mit einer Mission.

Er sieht im Internet das demokratischte Medium, das es jemals gab und erhofft sich davon eine Plattform der Vernunft. Die Frage, ob die Zukunft immer noch mobil sein wird, ist wohl eher eine rhetorische und wird auch den Google-Berater Gore nicht lange überlegen lassen.

 

Klima-Mahner Al Gore in Wien

Kommentar hinterlassen