Ahead Media – ein Verlag auf der Überholspur. Ende März 2008 brachte das von Alexander Geringer gegründete Verlagshaus Ahead Media das Mode- und Frauenmagazin „Flair“ in Österreich auf den Markt. Schon davor wusste Geringer mit medialen Innovationen wie „ahead“, „H.O.M.E.“, „anyway“ oder „IQstyle“ zu beeindrucken.

1995 wurde Ahead Media als Verlags-, Medien und Kommunikationsunternehmen aus der Taufe gehoben. Heute ist das von Alexander Geringer gegründete Unternehmen eine der ersten zentraleuropäischen Adressen in Sachen Lifestyle- und Design-Journalismus. Jüngster Coup von Ahead Media war der Launch des Mode- und Frauenmagazins „Flair“ im März dieses Jahres. „Flair“, dessen Original vom Mailänder Arnoldo Mondadori Verlag herausgegeben wird, durfte sich übrigens vor dem Erscheinen der allerersten Ausgabe über 10.000 Abonnenten freuen. Wohl auch, weil Geringer und sein Team Lesern und Anzeigenkunden das neue Produkt glaubhaft schmackhaft gemacht hatte: „Flair Mondadori verfügt über die nötigen Synergien, die effizient genutzt werden, wodurch hochqualitative Modebeiträge gezeigt werden, wie man sie in Österreich nie produzieren könnte“, war im Vorfeld des „Flair“-Launchs aus dem Büro in der Engerthstraße gedrungen. Und wenn man sich die ersten österreichischen Ausgaben von „Flair“ so anschaut, dann kommt man nicht umhin, Geringer und den Seinen Glauben zu schenken.

 

Verlagsgründer Alexander Geringer überraschte im vergangenen Herbst mit der Ankündigung. In Österreich ein Frauen/Modemagazin neuen Zuschnitts auf den Markt zu bringen und hierzulande den international erprobten Titel. „Flair“ zu starten: Im März 2008 war es dann so weit.

Vielseitiges Kreativangebot

Ahead Media ist in vier kreativen Bereichen tätig: Publikumsmagazine, Corporate Publishing, Creative Services (Werbung, Graphic Design, Brand/Corporate Identities) und Image Consulting.
An Publikumsmagazine gibt Ahead Media die Titel „ahead“ (Themenbereich Lifestyle), „H.O.M.E.“ (Themenbereich Wohnen), „IQstyle“ (Jugendmagazin) und „anyway“ (Reisemagazin) heraus. Was Corporate Publishing anbelangt, bringen Alexander Geringer und sein Team zwanzig Jahre Erfahrung mit vielen prominenten Auftraggebern von Austrian Airlines, Hewlett Packard, Don Gil, und Quelle über Airport Vienna, Bauwerk Switzerland, Hydropower Vorarlberg, Castrol,
 Kuoni International und Diners Club bis zu New Yorker, Nespresso und Chopard mit. Ahead Media versteht sich auch als One-stop-shop in Sachen Creative Services, der sämtliche Bereiche der Werbung und Marktkommunikation abdeckt. Darüber hinaus dient sich Ahead Media seinen Kunden auch als Spezialist für Image Consulting an, ganz egal, ob es sich um Finanzdienstleister, Ministerien, Kultureinrichtungen, Handelsunternehmen oder Technologieanbieter handelt.

 

Vielfältige Interessen des Ahead-Gründers

Alexander Geringer selbst wurde 1966 geboren und fungiert heute als Creative Director und CEO von Ahead Media. Seine Medienkarriere begann Geringer zumal 1982 beim ORF als Radiojournalist in den Redaktionen der Ö3-Sendungen „Zickzack“ sowie „Musicbox“.  Ab 1986 war er dann als Redakteur des damals noch jungen Zeitgeistmagazins „Wiener“ tätig. 1989 war Geringer Mitbegründer der Verlagsgruppe Dressler,
 Geringer & Radda (später Radda & Dressler). Für die entwickelte er mehrere Pritntitel mit und brachte sie auf den Markt brachte. Etwa das Modemagazin „Diva“ (von 1989 bis 1995) oder das Männermagazin „Ego“ (von 1991 bis 1995). Weiters war Geringer Werbe- und PR-Verantwortlicher des Brillenunternehmens Silhouette. Heute fungiert der Mitbegründer des Magazins „Wallpaper“ auch als Creative Director der international höchst erfolgreichen Corporate-Publishing-Produkte „Nespresso Magazine“ und „Chopard Magazine“.

Ahead Media
Engerthstraße 151/Top 1.3
A-1020 Wien
Tel.: 01/214 0601
-0
Fax: 01/214 0601-11
ahead@aheadmedia.com
www.aheadmedia.com

 

Kommentar hinterlassen