Agentur Traktor launcht neue Werbelinie der Tageszeitung Die Presse

12

November

2013

Nach dem optischen Relaunch der Tageszeitung „Die Presse“ und deren Onlinedienst DiePresse.com heißt es auch in der Werbung „Alles neu“.

Ziel der Werbekampagne der Wiener Agentur Traktor ist die Konzentration auf das Wesentliche. Und das ist seit Gründung der „Presse“ am 3. Juli 1848 das journalistische Handwerk. Gegründet als Tageszeitung in den bewegten Zeiten zur Mitte des 19. Jahrhunderts, auf Seiten von Befreiung und Veränderung, wurde „Die Presse“ durch professionellen Journalismus mit hohem Anspruch in ganz Europa groß. Heute stellt sich „Die Presse“ als Medienmarke den Herausforderungen einer Gesellschaft in Transformation und bedient sich dabei jener Stärke, die sie seit nunmehr 165 Jahren ausmacht: des unabhängigen Qualitätsjournalismus. Groß geworden in Blattform, kann „Die Presse“ heute glaubhaft auf allen Plattformen agieren. Sie begleitet, beschreibt, analysiert, durchdringt und erklärt – immer im Jetzt lebendig.

Das professionelle Handwerk des Qualitätsjournalismus soll auch die neue Werbekampagne inszenieren. Die zwei Kernsujets der Kampagne zeigen dabei jeweils einen zeitlichen Spannungsbogen einer älteren Epoche bis in die heutige Zeit. Die Rahmenbedingungen und Werkzeuge haben sich verändert. Die Qualität ist dieselbe. Wir schreiben seit 1848. 
Die Sujets werden im November und Dezember national in verschiedensten Printmedien zu sehen sein, ebenso auf Citylights und Telelights sowie auf Megaboards. Für Online- und mobile Medien wurden sie dementsprechend adaptiert und animiert. Im TV und im Kino wird die lange Tradition des Qualitätsjournalismus der „Presse“ mittels Kunstinstallation inszeniert. Laptop und Schreibmaschine sind mittels Kabel und Magneten miteinander verbunden und schreiben gemeinsam, gesteuert durch das jeweils andere Gerät, den Claim Wir schreiben seit 1848. Glaubhafte Qualität durch professionelle, jahrelange Erfahrung. Im Hörfunk erleben wir das journalistische Handwerk der „Presse“ ganz echt. O-Töne aus der Redaktionskonferenz, direkt in der Redaktion aufgezeichnet, geben Einblick in die tägliche journalistische Arbeit und zeigen den anregenden und auch amüsanten Meinungsaustausch zwischen den Redakteuren.

Für die konzeptionelle Umsetzung zeichnet Traktor Wien und das Team rund um Gründerin und Eigentümerin Antonia Tritthart verantwortlich. Alle Sujets, Spots und Werbemittel der neuen Kampagne der „Presse“ sowie Making-of-Fotos finden Sie online unter: DiePresse.com/werbekampagne.

diepresse_hoch_iPad

diepresse_hoch_laptop

Von Traktor Wien für die „Presse“: die neue Kampagne.

Kommentar hinterlassen