Agentur Skills lädt ägyptische Journalisten nach Österreich ein

23

Mai

2012

Der Bundespressedienst, der Presseclub Concordia und die Industriellenvereinigung sind Partner dieses Pilotprojekts.

Die Wiener PR-Agentur The Skills Group lädt unter dem Titel „Journalismus und Demokratie“ ägyptische Journalistinnen und Journalisten zu einer Studienreise nach Österreich ein. Der Bundespressedienst, der Presseclub Concordia und die Industriellenvereinigung sind Partner dieses Pilotprojekts. Ziel ist es, einen Beitrag zur Demokratisierung und zur Medienvielfalt in der arabischen Welt zu leisten. Stattfinden wird die Studienreise im September 2012. Die Bewerbungsfrist läuft bereits.

Skills ist die erste PR-Agentur im deutschsprachigen Raum mit einem eigens geschaffenen Kompetenzzentrum für den arabischen Wirtschaftsraum. Das „Skills Center Arab World“ wurde 2007 gegründet. PR- und Beratungsleistungen für Unternehmen, die im stark wachsenden arabischen Wirtschaftsraum tätig sind, zählen zu den Angeboten. Nun startet Skills ein neues, gemeinnütziges Projekt: Ägyptische Journalistinnen und Journalisten werden zu einer Studienreise nach Österreich eingeladen, um Österreichs Institutionen und Medienlandschaft kennenzulernen. Dabei soll auch die besondere Rolle und Verantwortung der Medien in einer Demokratie vermittelt werden.

Die erste Studienreise findet im September 2012 statt. Sie gilt als Pilotprojekt für Ägypten. Weitere Länder des arabischen Raums sind geplant. Die Studienreise richtet sich an Journalistinnen und Journalisten, die regelmäßig in unabhängigen Medien zu gesellschafts- und/oder wirtschaftspolitischen Themen Artikel veröffentlichen – auch an leitende Redakteurinnen und Redakteuren sowie Jungjournalist/innen.

Jürgen H. Gangoly, Geschäftsführer von Skills und Initiator des Projekts, erklärt: „Vorrangiges Ziel dieses Projekts ist, ägyptischen Journalistinnen und Journalisten die Möglichkeit zu bieten, eine vielfältige Medienlandschaft und ihre Aufgabe in einer pluralistischen Gesellschaft kennen zu lernen. Trainingsangebote, Informationsaustausch und persönlicher Kontaktaufbau sollen zum zukünftigen Erfolg der Arbeit der Journalistinnen und Journalisten beitragen.“

Die Kosten werden zur Gänze von den Initiatoren getragen. Somit haben auch jene ägyptische Journalist/innen, die über kein regelmäßiges Einkommen verfügen und am Beginn ihrer Karriere stehen, die Möglichkeit teilzunehmen. Die Bewerbungsfrist läuft bis Ende Juni. Interessierte Journalistinnen und Journalisten können sich mit einem Lebenslauf, einem Motivationsschreiben und einer Auswahl an bereits veröffentlichten Artikel auf der Website http://www.skills-academy.at/studytour bewerben. Nach einer Vorauswahl und persönlichen Interviews vor Ort, wird die endgültige Auswahl von einer Jury getroffen. Die Teilnehmerzahl ist auf 10 Personen beschränkt. „Mit dieser Studienreise möchten wir die Demokratiebewegung in Ägypten und engagierte Journalistinnen und Journalisten bei ihrer beruflichen Entwicklung unterstützen“, so Gangoly abschließend.

Die Skills-Partner Jürgen H. Gangoly, Edward Strasser, Stefan Bachleitner und Jörg Wollmann laden ägyptische Journalisten nach Österreich ein.

Kommentar hinterlassen