01

Dezember

2007

Erstes Jubiläum für den Club Cuvée.Ralph Vallon und Raphaela Vallon-Sattler haben mit dem Club Cuvée eine interessante Veranstaltungsreihe ins Leben gerufen, die nicht ausschließlich dem önologischen Interesse dient, aber dieses auch nie zu kurz kommen lässt.

 

Ralph Vallon, Helene Karmasin, Michael Zimpfer, Norbert Draskovits (v.l.), (Club Cuvée)

60 Veranstaltungen, 60 CC-Ehrenmitglieder und CC-Winzer und mehr als 200 Club Cuvée Mitglieder in 5 Jahren. So sah die Bilanz von Ralph Vallon aus.

Das Privatspital Rudolfinerhaus war die Location und Gastgeber Prof. Michael Zimpfer, Präsident des Rudolfinerhauses, wußte die Vorzüge des anerkannten Privatspitals trotz „Überbelegung“ herauszustellen. Bei der Podiumsdiskussion der Ehrenmitglieder, moderiert von Peter Pelinka, zum Thema: „Kommunikation und Karriere – Stellenwert des Netzwerken“ konnten Telekom-Generaldirektor Boris Nemsic, Motivforscherin Helene Karmasin, Wien-Holdingchef Peter Hanke und Young & Rubicam-Chef Alois Schober ihre ganz persönlichen Netzwerktheorien zum Besten geben.

Kabarettist Herbert Steinböck nahm dann auch mit einigen Anekdoten die Club Cuvéeler sprichwörtlich auf die Schaufel. Der Höhepunkt des Abends waren die CC-Winzer, die u.a. mit Gustav Krug, Franz Weninger, Markus Kirnbauer, Johann Stadlmann, Karl Steininger, Silvia Heinrich-Kanjak, Hubert Sandhofer und Werner Michlits zahlreich vertreten waren und ÖWM (Weinmarketing)-Chef Willi Klinger hatte eine Überraschung parat. Er zeichnete den Club Cuvée für seine erfolgreiche Arbeit für die österreichische Weinwirtschaft mit einem Excellent Award aus.

Auch für Kulinarisch war geboten

Großbäcker Kurt Mann, langjähriges Mitglied des Club Cuvée, steuerte die Geburtstagstorte bei. Lysander Oerlemans, GF Moet Hennessy Austria verwöhnte die CC-Gäste mit Veuve Cliquot. Er konnte nach „Paint the Night Yellow“ ein wunderbares Ölgemälde der Club Cuvéeler vorweisen, dass von zwei Flügen, die Verkehrsbüro-Vorstand Norbert Draskovits versteigerte, aufgewertet wurde.

Rechtsanwalt Hannes Füreder machte das Rennen und sorgte dafür, dass den SOS-Kinderdörfern 1150.- Euro übergeben werden konnten. Beim 5 Jahresfest u.a. dabei: die dritte NR-Präsidentin Eva Glawischnig, Martin Sabelko, ING-DiBa Immoblien, Tiffany´s-GF Monika Wiltschnigg, Red Mail GF Bernd Kirisits, Meinl GF Josef Kirisits, Hans Jörg Tengg, Smart Technologies, A-TEC AR-Präsident Freimuth Dobretsberger, Brau Union-Generaldirektor Markus Liebl, Bawag Versicherung-Vorstand Michael Pavusek, Arwag-Prokurist Stefan Hawla, Bawag-Verteidiger Ernst Schillhammer, die Personalmanager Günther Tengel, Jenewein & Partner, Helmut Raunig, Uniqua und Julia Pacher, Qualitas Management Consulting, Walter Huber, Wien Energie Marketingleiter, Strabag-Vorstand Ludwig Steinbauer, Gerhard Gucher, Burgenland Tourismus, Helmut Nahlik, Visa-Chef, ÖBB-Kommunikator Alfred Ruhaltinger, Irina Hönel, A1 Bank und GP designpartners-Chef Rudolf Greger.

Weiters gesichtet:

Die Werbeleiter Peter Drobil, Bank Austria und Peter Freisinger, Visa, „Mr. Ferrari” Heribert Kasper, Designerin Brigitte Just, Wien Marketing-Chefin Barbara Schwarzinger, Turid Pichler, Karajan Institut, Volvo-GF Gerd Battenfeld, Stadtwerke-Kommunikationschefin Ingrid Vogl, Michael Kutschera, Partner bei Binder Grösswang sowie aus der Werbe- und Medienbranche die ikp Agenturchefs Peter Hörschinger und Mehrdokht Tesar, die WirtschaftsBlattvorstände Hans Gasser und Wolfgang Unterhuber, Oliver Voigt, CEO Verlagsgruppe News, Heute-Verlegerin Eva Dichand, Gewista-Boss Karl Javurek, Michael Nitsche, Saatchi & Saatchi, Ralf Kober, Springer & Jacoby, pjure-Chef Helmut Kosa, Ö3 Marketingleiterin Gudrun Neunteufel, Raphaelea Vallon Sattler, McCann Erickson, Simone Kraft, twyn group und News Networld-Chefin Christina Raunegger.

Die dichte Liste der Teilnehmer zeigt, daß auch gerade kleine und feine Clubs zu stattlicher Größe heranwachsen.

 

Telekom-Boss Boris Nemsic und 3. Nationalratspräsidentin Eva Glawischnig (v.l.)
 

Markus Liebl, Monika Wiltschnigg, Alois Schober (v.l.)

Kommentar hinterlassen