300 Fachbesucher vertrauten dem Dialog

28

März

2009

DICOM 2009 – „In Dialog we trust“.Über 300 Teilnehmer zählte der traditionsreiche Dialogmarketing-Kongress DICOM am 19. März in Baden bei Wien.
Bereits zum zehnten Mal wurde die DICOM, der traditionsreiche Dialogmarketing-Kongress, von Dialogic-Gründer Wolfgang Hafner ausgerichtet. Und zum 10. Jubiläum machte sich das verdeinte DMVÖ-Vorstandsmitglied ein ganz besonderes Geschenk: die inhaltich und von der Prominenz der Vortragenden her beste DICOM des vergangenen Jahrzehnt, wahrscheinlich aller Zeiten. Mit von der Partie waren bei der 25. Auflage der DICOM in Baden Patrick Collister, der Gründer des WON-Reports, dem Ranking für die über das ganze Jahr meistausgezeichneten Direct-Marketing-Kampagnen, weiters Texterlegende Andy Owen – ebenfalls aus Großbritannien, der in Bonn ansässige und aus Wien stammende Lobbyist Karl Jurka und Politikberater Maik Bohne, der die Direct-Marketing-Aspekte des Barack-Obama-Wahlkampfs herausarbeitete.

 

Patrick Collister, Gründer des WON-Reports, dem Ranking für die über das ganze Jahr meistausgezeichneten Direct-Marketing-Kampagnen, hielt bei DICOM 2009 ein viel beachteten Vortrag.

Beliebter Treffpunkt der Direct-Marketer

Die Besucherzahl der DICOM kann sich trotz Krisenjahr sehen lassen: 300 Teilnehmer ließen sich den Branchenkongresse heuer nicht entgehen – im Jahr davor hatten rund 330 Teilnehmer die DICOM besucht. Mit großer Wahrscheinlichkeit wird die DICOM im nächsten Jahr übrigens in Wien statt finden. „Fix beschlossen ist allerdings noch nicht und ich möchte den Verbandsgremien nicht vorgreifen“, meinte Organisator Hafner kryptisch. 
Für die Organisation der DICOM 2009 zeichneten in der Arbeitsgruppe neben DMVÖ-Vizepräsident Hafner Verbandsgeschäftsführerin Louisa Böhringer (DMVÖ). Barbara Holl (Hutchison 3G Austria), Thomas Hinterleithner (Gavitec, NeoMedia), Clemens Kirner (Card eMotion), Holger Kossdorff (Dr. Kossdorff Werbeagentur), Eva Mandl (Himmelhoch PR), Helmut Stögerer (PKP proximity) Harald Rametsteiner (Österreichische Post AG), Michaela Thaler (DMVÖ) und Florian Zelmanovics-Perl (DRAFTFCBi) verantwortlich.

 

Lobbyist Karl Jurka erklärte in einem heftig beklatschten Vortrag die Unterschiede von Lobbing, Public Affairs und PR.

Kommentar hinterlassen