ORF nachlese feierte 35. Geburtstag in der Schlumberger Sektkellerei

17

November

2014

Das Themenspektrum des Titels deckt nicht nur alle Bereiche der ORF-Programme ab, sondern widmet sich auch Servicethemen, dem Konsumentenschutz und Rechtsangelegenheiten.

„Die ,ORF nachlese‘ liegt altersmäßig im guten Mittelfeld der ORF-Marken – ist sie doch deutlich jünger als beispielsweise Hitradio Ö3 und doch schon um einiges älter als die ORF TVthek, die gerade ihren fünften Geburtstag feiert. Als auflagenstarkes Monatsmagazin mit hoher Leserbindung hat die ,ORF nachlese‘ ihren fixen Platz im heimischen Medienmarkt“, so Herausgeber und ORF-Kommunikationsleiter Martin Biedermann. „Die Präsentation von Inhalten aus unserem TV- und Hörfunk-Angebot war schon vor 35 Jahren ein Schritt in Richtung Content Marketing“, ergänzte ORF-Enterprise CEO Oliver Böhm. Das Erfolgsrezept des Monatsmagazins unterstrich Redaktionsleiterin Katja Zinggl-Pokorny: „Wir sind mit einem eigenen Service Desk nahe am Leser dran und greifen mit dem ORF auf einen unfassbar guten und großen Content-Pool zu.“

Traditionsmagazin am heimischen Medienmarkt

Mit ihrer 35-jährigen Erfolgsgeschichte, einer monatlichen Auflage von 95.000 Exemplaren und 16.800 Abonnenten zählt die „ORF nachlese“ schon zu den Traditionsmagazinen am heimischen Medienmarkt. 420.000 Menschen informieren sich monatlich über begleitende Themen aus den TV-Programmen ORF eins, ORF 2, ORF III Kultur und Information sowie ORF SPORT + und den TV- und Radio-Programmen aus den neun Landesstudios. Das Themenspektrum deckt nicht nur alle Bereiche der ORF-Programme ab, sondern widmet sich auch Servicethemen, dem Konsumentenschutz und Rechtsangelegenheiten. Namhafte Spezialisten informieren zu Gesundheit und Wellness. Hochwertige Universum-Dokumentationen und die beliebte monatliche Rezeptsammlung der Erfolgssendung „Frisch gekocht“ runden die Inhalte der „ORF nachlese“ ab.

ORF Nachlese

Feiern den 35er der „ORF nachlese“: ORF-Kommunikationsleiter Martin Biedermann, Redaktionsleiterin Katja Zinggl-Pokorny, ORF-Enterprise CEO Oliver Böhm, Schlumberger-Kommunikator Benedikt Zacherl und „ORF nachlese“-Leiter Heinz Mosser.

Kommentare zu diesem Artikel

[…] ORF nachlese feierte 35. Geburtstag in der Schlumberger Sektkellerei […]

Kommentar hinterlassen