Peter Felsbach wird 2015 Leiter der Abteilung Corporate Communications bei Voestalpine

Am 1. Jänner 2015 übernimmt der bisherige Pressesprecher der Voestalpine, Peter Felsbach, die Bereichsleitung Corporate Communications des Konzerns. Auf Felsbach gehen Funktion und Aufgaben über, die bis zum Jahresende 2014 Gerhard Kürner inne hat. Kürner stand seit August 2006 an der Spitze dieser Konzern-Abteilung und verlässt Voestalpine, auf eigenen Wunsch. Felsbach wechselte im Jahr 2011 in den Industriekonzern und war zunächst für die externen Public Relations verantwortlich. Felsbach wird ab Jahresbeginn ein Abteilung mit derzeit 18 Mitarbeitern führen, deren Aufgaben sich über Brand Management, Internal Communications, Media Relations, Online und Social Media Management, Sponsoring und Event Management, Corporate History und Documentation sowie Strategic Corporate Communications. Er bleibt weiterhin Konzernsprecher und somit zentraler Ansprechpartner für verschiedene Stakeholder-Gruppen, zu denen österreichische und internationale Medien gehören. Felsbach berichtet direkt an Voestalpine AG-Vorstandssprecher und -CEO Wolfgang Eder. Felsbach arbeitete vor seinem Wechsel in den Industrie-Konzern unter anderem für Superfund, die Rechstanwaltsfirma CHSH Cerha Hempel Spiegelfeld Hlawati und Kobza Integra PR. Gerhard Kürner macht sich selbständig. Seine Voestalpine-Laufbahn begann im Jahr 2001 als Group Content Manager.

Felsbach

Peter Felsbach leitet mit Jahresbeginn 2015 die Abteilung Corporate Communications der Voestalpine AG.

Verene Titze verstärkt leisure communications

Verene Titze (29) verstärkt als PR-Consultant das Team von leisure communications. Nach Stationen im Journalismus, unter anderem bei MTV Networks in Berlin, „Die ganze Woche“ und der Mediengruppe Österreich, bringt sie Ihr Know-how bei Kunden aus dem Bereich Kultur, Lifestyle und Handel ein. Unter anderem betreut sie Projekte aus dem echo medienhaus, das Modelabel GAP Inc., Flightdecksystems Wien, das Modehaus VAN GRAAF, die Galerie Yoshi’s Contemporary Art Gallery von Szenegastronom und Kunstsammler Martin Ho oder Veranstaltungen der DocLX Holding. Titze berichtet an Agenturleiterin Maurizia Maurer. „Die internationalen Erfahrungen von Verena in unterschiedlichen Mediengattungen sind eine wertvolle Bereicherung für uns als Content Consultants“, so Maurer. Verena Titze wurde in Niederösterreich geboren und wuchs in Hongkong (China) auf. Sie studierte Theater-, Film- und Wissenschaften an der Universität Wien und an der Freien Universität Berlin (Deutschland). Sie startete ihre berufliche Laufbahn bei der MTV Networks GmbH im Bereich Talent and Music und übernahm organisatorische wie kreative Arbeiten im Bereich des Music Managements. Zurück in Wien arbeitete sie unter anderem als Society- und Kultur-Reporterin für die Tageszeitung „Österreich“ sowie die Wochenzeitung „Die Ganze Woche“. Derzeit absolviert sie ihren Master in Publizistik- und Kommunikationswissenschaften an der Universität Wien.

Titze Verena

Neuer PR-Consultant im Team von leisure communications: Verene Titze

Wiener PR-Agentur comm:unications verstärkt ihr Team

Gleich drei neue Mitarbeiterinnen bereichern das Team der Wiener Full Service Kommunikationsagentur comm:unications. Bahar Tugrul sorgt seit Ende August als Office- und Financemanagerin für den reibungslosen Agenturbetrieb. Nach ihrem Studium der Betriebswirtschaft an der WU Wien war die Niederösterreicherin vier Jahre in einer Steuerberatungskanzlei tätig. Nun rückt sie die Kommunikation auch nach Feierabend durch ein zusätzliches Publizistikstudium in den Mittelpunkt. Die gebürtige Südburgenländerin und angehende Publizistin Julia Vasitsch, BA Bakk. Phil., unterstützt seit September 2014 als Assistentin bei internationalen Projekten wie dem Danube Region Business Forum der WKO und dem europaweiten Schreibwettbewerb “So Similar. So Different. So European”. Vielfältige Agenturerfahrung sammelte Vasitsch bei den Wiener Agenturen Eiselt-Kommunikation, Modern Mind Marketing sowie Himmelhoch. Neu im Team ist auch Trainee Katarina Mitrovic. Die Publizistik- und Kommunikationswissenschaftsstudentin unterstützt in allen organisatorischen Tätigkeiten. „Unsere neuen Mitarbeiterinnen verstärken die internationale Ausrichtung unserer Agentur und bringen serbo-kroatisch und türkisch als neue Agentursprachen mit ein. Sie überzeugen durch Qualität, Power und Leidenschaft für ihren Job“, so Sabine Pöhacker, Geschäftsführerin von comm:unications. comm:unications, Agentur für PR, Events & Marketing, wurde 1996 gegründet. Agenturschwerpunkte sind Lifestyle & Consumer Brands, Wellness/Gesundheit und internationale Institutionen & Verbände. Mit einem Jahresumsatz von 500.000 Euro und 7 fixen Mitarbeitern zählt die Agentur zu den Top-20 der Branche.

Bahar Tugrul_communications

Bahar Tugrul ist die neue Office und Financemanagerin bei comm:unications.

JuliaVasitsch_Top Shootings

Julia Vasitsch heuert als PR-Assistentin bei comm:unications an.

Katarina Mitrovic_communications

Katarina Mitrovic verstärkt comm:unications als Trainee.

Wolfgang Haas ist neuer Pressesprecher der DONAU Versicherung AG

Seit 1. November ist Wolfgang Haas, MSc als Pressesprecher für die DONAU Versicherung AG tätig. Der gebürtige Wiener steht ab sofort als zentrale Stelle für Presseanfragen zur Verfügung. Der 49-Jährige leitet die neue Stabstelle Unternehmenskommunikation mit den Agenden für Öffentlichkeitsarbeit, interne Kommunikation, Sponsoring und Beschwerdemanagement. Der studierte Kommunikationsexperte ist seit knapp 29 Jahren in der Versicherungsbranche tätig, 24 Jahre davon im Kommunikations- und Marketingbereich. Gemeinsam mit der langjährigen Mitarbeiterin Carmen Brunner untersteht Wolfgang Haas direkt Generaldirektorin Prof. Elisabeth Stadler, die seit dem 1. September 2014 die DONAU Versicherung leitet.

Haas Wolfgang

Neuer Pressesprecher der DONAU Versicherung AG: Wolfgang Haas

Julia Ziehesberger startet bei Willy Lehmann Markenagentur im PR-Bereich

Julia Ziehesberger unterstützt seit Anfang November 2014 die PR-Unit der Willy Lehmann Markenagentur unter der Leitung des Publizistik- und Kommunikationswissenschafts-Absolventen Stefan Brunbauer. Ziehesberger wird mit ihrem Fachwissen die Betreuung der Lebensmittelproduzenten und Tourismus-Kunden intensivieren. Die 26-jährige Oberösterreicherin aus St. Marien beendet gerade ihr Masterstudium der Agrar- und Ernährungswirtschaft an der Universität für Bodenkultur Wien (BOKU) mit den Schwerpunkten Betriebswirtschaft und Marketing. Sie war bereits mehrere Jahre für die BOKU im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit für Studien tätig. Als Lebensmittel- und Landwirtschaftsexpertin wird sie das Team mit ihrer Expertise bereichern. Unternehmensinhaber Willy Lehmann war 15 Jahre bei Römerquelle bevor er 2002 eine der ersten Markenagenturen im deutschsprachigen Raum gründete.

Julia Ziehesberger

Unterstützt seit Anfang November 2014 die PR-Unit der Willy Lehmann Markenagentur: Julia Ziehesberger

Grayling-CEO Sigrid Krupica installiert Sechser-Geschäftsführung

Nicole Hall, Dirk Moser, Günter Schiester, Ingrid Spörk und Elisabeth Totschnig führen ab sofort gemeinsam mit CEO Sigrid Krupica die Geschäfte der Kommunikationsagentur Grayling mit Sitz in der Wiener Siebensterngasse. Das neue Management-Team verfügt über langjährige Beratungserfahrung – in Österreich und im internationalen Netzwerk. Zudem bringen die neuen Managing Directors eine breite Branchenexpertise mit – von Markenartikeln über Gesundheit zu Technologie und Industrie bis hin zum öffentlichen Sektor und Infrastruktur. AMS, aspern Seestadt, Deloitte, Emirates, Kapsch, klimaaktiv, Milka, OMV, Sony Computer Entertainment/PlayStation und Western Union sind nur einige der aktuellen Kundenreferenzen der österreichischen Tochter der global agierenden Grayling-Gruppe. In den heimischen PR Agentur Rankings belegt Grayling heuer Platz 1 – wie schon in den drei Jahren davor.

„In unserer komplexen Welt ist Beratung gefragt, die einfach und flexibel funktioniert und Dinge für Kunden und Dialogpartner effizient auf den Punkt bringt. Das nennen wir agile Kommunikationsberatung“, so Sigrid Krupica, CEO von Grayling. „Dafür sind wir mit unserer neuen Struktur perfekt aufgestellt.“

Die neu bestellte Geschäftsführung wird das umfassende Branchen-Know-how verstärkt bündeln und den interdisziplinären Austausch fördern. „Wir erleben immer wieder, dass sich durch unser großes Kundenportfolio spannende Synergie-Effekte ergeben – zum Beispiel in Hinblick auf gemeinsame Veranstaltungen oder Kampagnen“, sagt Krupica. „So kommt auch unsere Expertise in den Bereichen Nachhaltigkeit, Krisenkommunikation oder Digitale PR branchenübergreifend allen Kunden zugute.“Auch operativ bringt die neue Grayling-Struktur Veränderungen: „Administrative Aufgaben und Führungsagenden binden Kapazitäten und resultieren oft in vielen Stunden am Schreibtisch“, erläutert Krupica. „Durch die gleichmäßigere Verteilung dieser Tätigkeiten stellen wir sicher, dass wir alle genug Zeit für unseren Lieblingsjob haben: die aktive Kundenbetreuung. So bleiben wir an den Kunden und ihren wechselnden Bedürfnissen nah dran“, so Krupica. „Damit garantieren wir, dass das Senior Management auch nach der Pitch-Präsentation Teil des Beratungsteams ist.“

Die Grayling Gruppe hat vor kurzem die CEE- und DACH-Länder zu einer gemeinsamen Region zusammengeführt. „Diese neue Zusammenarbeit verstärkt unsere internationale Firmenkultur und den Austausch über die Landesgrenzen hinweg“, so Krupica. „Bei uns sprechen Kunden über die Ländergrenzen hinweg stets mit Grayling Beratern. Eine gemeinsame Kultur und abgestimmte Prozesse sorgen für eine effiziente und effektive Zusammenarbeit.“

Im deutschsprachigen Raum ist Grayling seit 1984 am Markt präsent (bis 2010 unter dem Namen Trimedia). Zu den in der Region betreuten Kunden gehören PayPal, Microsoft, Hilton und Mondelez. In der CEE-Region ist Grayling seit 1993 tätig und hat eigene Niederlassungen in Polen, Tschechien, der Slowakei, Ungarn, Rumänien, Bulgarien, Slowenien, Kroatien, Serbien und Russland. Zu den Kunden in dieser Region gehören Erste Bank, DHL, Google, Herbalife, Visa, Lenovo und die Vienna Insurance Group.

GraylingAustria_GF_Team_Copyright_Grayling_Foto_Inge-Prader

Günter Schiester, Nicole Hall, Sigrid Krupica, Ingrid Spörk, Elisabeth Totschnig und Dirk Moser bilden das neue Grayling Management-Team.

Ursula Resch checkt bei AiGNER PR ein

Mag. Ursula Resch zeichnet bei AiGNER PR ab sofort für den Bereich New Business Development mit dem Schwerpunkt auf Kunden mit nachhaltigem Wirtschaften verantwortlich. Die gebürtige Oberösterreicherin baut in der Wiener PR-Agentur den neuen Bereich AiGNER PR Social Value auf. Resch ist studierte Biologin mit Spezialisierung auf Ökologie und neben ihrer Tätigkeit bei AiGNER PR auch Geschäftsführerin des Öko-Start-Ups Kayserholz Österreich. Die Quereinsteigerin in die Kommunikationsbranche absolvierte während Ihres Studiums jeweils ein Jahr lang Auslands-Aufenthalte in Frankreich an der Universität von Bordeaux (Ozeanologie) und in Princeton, USA. Nach ersten beruflichen Stationen bei IBM und im Marketing bei Ikea war Resch wissenschaftliche Mitarbeiterin im technischen Büro TBR. Seit Juni 2011 führt die Naturliebhaberin, die Schwimmen, Tauchen, Kochen, gutes Essen und Trinken sowie Reisen zu ihren Hobbies zählt, Kayserholz Österreich, eine auf ökologisch wertvolle Garten- und Terrassenprodukte spezialisierte Holzmanufaktur. Agenturchef Peter Aigner erklärt zu seinem Neuzugang: „Wir bieten nachhaltig wirtschaftenden Unternehmen ab sofort unter dem Titel AiGNER PR Social Value kompetente Beratung und Umsetzung in allen Fragen der Kommunikation und haben uns dafür mit Ursula Resch eine ausgewiesene Expertin an Bord geholt. Sie verfügt sowohl über eine naturwissenschaftliche Ausbildung als auch über ein umfangreiches Netzwerk persönlicher Kontakte und wird die Agentur auch verstärkt nach außen bei Branchenterminen, Kunden-Events und Messen vertreten.“

Ursula Resch

Ursula Resch zeichnet bei AiGNER PR für den Bereich New Business Development mit dem Schwerpunkt auf Kunden mit nachhaltigem Wirtschaften verantwortlich.

Axel Bogocz wird Geschäftsführer der Mediaprint

Axel Bogocz wird mit 1. Dezember 2014 Geschäftsführer des österreichischen Mediaprint Zeitungs- und Zeitschriftenverlags. Der frühere Verlagsgruppe-News-Boss verantwortet dort Finanzen, Druck und Logistik und folgt auf Bernhard Schneider, der Geschäftsführer der „Kronen Zeitung“ bleibt. Bogocz berichtet direkt an die Gesellschafter der Mediaprint. „Wir freuen uns, mit Axel Bogocz einen erfahrenen und versierten Medienmanager zu Mediaprintent senden zu können, der sich bestens auf dem deutschen und österreichischen Medienmarkt auskennt“, sagt Funke-Geschäftsführer Thomas Ziegler. „Axel Bogocz ist für uns die Idealbesetzung und wir wünschen ihm viel Erfolg in seiner neuen Position.“ Axel Bogocz war zuletzt Herausgeber und Vorsitzender der Geschäftsführung der Verlagsgruppe News und dort gesamtverantwortlich für 15 Titel und das Digitalgeschäft des österreichischen Magazinverlags. Zuvor hat Axel Bogocz als Verlagsgeschäftsführerbei der Bauer Media Group, als Senior Vice President bei der United Internet sowie in verschiedenen Positionen bei Burda und Gruner + Jahr gewirkt. Der Mediaprint Zeitungs- und Zeitschriftenverlag gehört zu je 50 Prozent der Krone-Verlag Vermögensverwaltung und der Kurier Zeitungsverlag und Druckerei, an denen die Funke Mediengruppe jeweils rund 50 Prozent hält.

Bogosz Axel quer

Von der Verlagsgruppe News zur Mediaprint: Axel Bogocz

Kommentare zu diesem Artikel

[…] Frische Kräfte bei PR-Agenturen, in Kommunikationsabteilungen und in Medienhäusern […]

Kommentar hinterlassen