Die Medienlöwinnen 2014 sind verliehen

10

November

2014

Antonia Rados hat die Goldene MedienLÖWIN 2014 gewonnen. Eva Roither wurde die MedienLÖWIN 2014 für ein akustisches Portrait einer 83-jährigen ägyptischen Aktivistin verliehen.

Die Preise für die Medienlöwinnen 2014 wurden Anfang November im Rahmen des Journalistinnenkongresses im Haus der Industrie überreicht. Die diesjährige Gold-Preisträgerin Antonia Rados ist in den Kriegs- und Krisenregionen dieser Welt unterwegs. Die ORF Moderatorin Patricia Pawlicki hat eine sehr abwechslungsreiche Laudatio gehalten. „Ich habe damals als Assistentin die Insert-Texte für Antonia Rados geschrieben. Und jetzt darf ich hier stehen und diese Laudatio zu halten.“ Antonia Rados war leider verhindert und hat eine Video Botschaft geschickt, in der sie sich auch bei Ursula Stenzel bedankt, die ihr ein Vorbild war. Diese hat dann auch die MedienLÖWIN in Gold von Michaela Huber und Maria Rauch-Kallat entgegen genommen. Diese Auszeichnung erhält eine Journalistin, die durch ihre Vorbildfunktion, durch ihre langjährige Medienpräsenz und ihr bisheriges Lebenswerk anderen Frauen Vorbild ist und ihnen Mut macht, sich im Bereich der Medien durchzusetzen.

Preis der Freiheit

In ihrem Beitrag „Der Preis der Freiheit“ hat Silber-Medeinlöwin Eva Roither ein akustisches Portrait über die 83-jährige ägyptische Autorin und Aktivistin Nawa El Saadawi gestaltet. Sie hat die MedienLÖWIN in Silber für aktuelle, frauenspezifische Beiträge gewonnen. Die Begründung der Jury: „Weil sie uns eine Frau nahe bringt, die sich geisteskräftig und herzensmutig mit nichts Geringerem als der Weltgeschichte anlegt. Und weil sie das Medium Radio dafür so gekonnt nutzt, dass eindrucksvolle Hör-Bilder auch sicht- und spürbar werden.“ Die Vorsitzende der Jury, Elisabeth Pechmann von der Agentur Ogilvy, überreichten den Preis.

Vergabe am Vorabend des Journalistinnenkongresses

Zahlreiche Gäste aus Wirtschaft, Medien und Politik waren bei der abendlichen Feier. „Die Medienlöwinnen wurden bereits zum neunten Mal verliehen. Neu war in diesem Jahr, dass wir die Übergabe am Vorabend des Journalistinnenkongresses im feierlichen Rahmen organisiert haben. Und es hat sich bewährt. In dieser guten Atmosphäre kann man sich bestens auf den morgigen Kongress einstimmen.“ so Maria Rauch-Kallat, Initiatorin der Medienlöwin und des Journalistinnenkongresses, der bereits zum 16. Mal im Haus der Industrie stattfindet.

Verleihung Medienlöwin 2014

Bei der Verleihung der MedienLÖWIN 2014 on stage: Maria Rauch-Kallat (Initiatorin der Medienlöwin und des Journalistinnenkongresses), Patricia Pawlicki (ORF), Ursula Stenzel (ÖVP), Eva Roither (Ö1), Elisabeth Pechmann (Ogilvy) und Michaela Huber (ÖMV).

 

Kommentar hinterlassen